Bestandssignatur

1-15-0211

Laufzeit

1516-1953

Umfang

137,7 lfm

Findmittel

Ablieferungsliste

Inhalt

Das Gerichtsamt Eisenberg wurde nach Verlust der Verwaltungsaufgaben 1879 in ein Amtsgericht umgewandelt. Die Behörde fand 1921 ihre Fortsetzung im Thüringischen Amtsgericht Eisenber, das 1952 zur Zweigstelle des Amtsgerichts Jena wurde. Noch im selben Jahre erfolgte die Errichtung eines Kreisgerichts in Eisenberg.
Der Bestand kam in vier Ablieferungen 1938-1955 in das Archiv. Die Archivalien des Amtes (Kreisamtes) Eisenberg, der Patrimonialgerichte, des Gerichtsamtes Eisenberg sowie des Sachsen-Altenburgischen und Thüringischen Amtsgerichts Eisenberg sind bestandsmäßig noch nicht getrennt.
Gerichtssachen des Kreisamts Eisenberg 1516-1864.- Gerichtssachen der Patrimonialgerichte 1558-1877.- Freiwillige Gerichtsbarkeit 1648-1883.- Zivilprozeßsachen 1883-1900.- Ablösungen 1832-1868.- Nachlaß- und Testamentssachen 1637-1907.- Vormundschaftssachen 1840-1920.- Gerichts-, Handel-, Konsens-, Quittungs- und Hypothekenbücher und -Protokolle des Kreisamts Eisenberg, der Stadt Eisenberg und der Patrimonialgerichte 1556-1862.- Generalprotokolle aller Orte des Amtsbezirks 1859-1899.- Grund- und Hypothekensachen 1805-1860.- Genossenschaftsregister 1898-1947.- Kirchenbuchzweitschriften 1809-1876 --> http://www.thueringen.de/mam/th1/tsk/kultur/staatsarchive/aktuelles/fb_kirchenbucher.pdf .- Anerbengerichts-Rollen 1935-1945.
Abgabeverzeichnisse von 1938, 1940, 1945 und 1955.